Kirche St. Johannis Harvestehude, Hamburg – Monteverdi: Marienvesper

Monteverdi: Marienvesper

Das große Weihnachtskonzert von St. Johannis-Harvestehude am 17. Dezember
Kantor und Organist

Christopher Bender

Am 17. Dezember führen das Vokalwerk Hamburg und der Chor St. Johannis in St. Johannis-Harvestehude gemeinsam unter Leitung von Christopher Bender Monteverdis Marienvesper auf. Claudio Monteverdi schrieb 1610 das Stück, welches Musikhistoriker später als Quantensprung beschreiben, als das Schlüsselstück, das die Tür von der Renaissance in den Barock öffnete. Es heißt, mit der „Marienvesper“ habe Monteverdi 50 Jahre musikalische Entwicklung übersprungen. Seine Vesper sprengt alle Formen und ist weit mehr als liturgische Musik. Es ist zu lesen, dass es sei die „größte musikalische „Leistungsschau“ vor Bachs h Moll Messe sei. Die Festlichkeit und barocke Klangpracht machen das Stück zu einem beliebten Konzertstück für die Weihnachtszeit. Nach elf Jahren wird erklingt es endlich wieder in der Kirche St. Johannis-Harvestehude, die mit ihrer außergewöhnlichen Akustik dafür wie gemacht ist.

Hier können Sie direkt Ihre Karte buchen: HIER KLICKEN

Mitwirkende:
Magdalena Podkoscielna und Annika Sophie Mendrala, Sopran
Daniel Schreiber und Jan Kobow, Tenor
Felix Rumpf und Lukas Gerber, Bass
Vokalwerk Hamburg und Chor St. Johannis
Elbipolis Barockorchester Hamburg
Christopher Bender, Leitung